5

 
button1b Button2 Button3

Das Gelände der ehemaligen Zeche Lohberg im Norden der Stadt Dinslaken grenzt unmittelbar an das Wohngebiet Lohberg und ist Teil des Soziale-Stadt-Gebiets Dinslaken Lohberg/ Blumenviertel. Das Zechengelände soll zu einem vielseitigen Stadtteil mit Wohnmodulen, einem Park, einem Viertel für innovative Dienstleister (Kreativwirtschaft) sowie einem Gewerbegebiet entwickelt werden.

Gleichzeitig beabsichtigt die Stadt im Erweiterungsgebiet Blumenviertel städtebauliche Erneuerungsmaßnahmen, die in dem Gebiet durch Aufwertung der Gebäude, Umgestaltung der Grünflächen und Vervollständigung der sozialen Infrastruktur eine soziale Abwertung verhindern und die Potenziale für eine Stärkung der Akteursnetzwerke aufgreifen sollen.

Um für beide Aufgabenbereiche eine hohe Effizienz sowohl bei der Projektsteuerung und -realisierung als auch bei den Kosten zu erreichen, werden die Projekte und Maßnahmen im Rahmen von Soziale Stadt NRW schon während der Umsetzungsphase evaluiert. Die Stadt Dinslaken hat hiermit das IfS Institut für Stadtforschung und Strukturpolitik, Berlin in Kooperation mit dem BKR Essen beauftragt.

 

 

E-Sturkt_1a

E-Sturkt_1a